Unsere Partnerschule in Rom – Instituto Comprensivo Alberto Sordi

Ein wichtiger Bestandteil unserer UNESCO-Arbeit ist der internationale Austausch zu den vielfältigen UNESCO-Themen und -Projekten. Daher sind wir seit 2018 in Kontakt mit einer italienischen Schule in Rom. Nachdem Frau Meier den Erstkontakt zur Schule hergestellt hatte, machten sich vier Kolleginnen im Frühjahr 2019 auf die Reise nach Rom, um die Schule und die AnsprechpartnerInnen kennenzulernen. Wir tauschten Ideen aus und tüftelten an diversen Projekten, welche gemeinsam durchgeführt werden könnten.

So nach und nach wurden diese Ideen immer konkreter, nach den Sommerferien gingen wir die ersten Schritte. Die SchülerInnen der 5.,6. und 7. Klassen wurden motiviert, eine „Brief“-freundschaft mit italienischen SchülerInnen zu starten. Dies gibt die wunderbare Möglichkeit sich mit einem Kind aus einem anderen Land auszutauschen, Sprachkenntnisse anzuwenden (wozu lerne ich eigentlich Englisch?) und vielleicht sogar eine tiefere Freundschaft anzubahnen. Die Klasse 7a bekam an der italienischen Schule die Patenklasse 2A und wird in diesem Rahmen an kleineren Projekten arbeiten und sich regelmäßig austauschen.

Im Herbst 2019 gab es dann abermals für zwei Kolleginnen im Rahmen des Programms Erasmus+ in das Leben der Partnerschule reinzuschnuppern und die persönlichen Kontakte zu vertiefen. Eine beidseitige Absichtserklärung wurde unterzeichnet, in der sich beide Schulen verpflichten, sich aktiv an der Schulpartnerschaft zu beteiligen. Es gab Einblicke in den italienischen Unterrichtsalltag, ins Schulleben und interessante Projekte – und natürlich auch die wundervollen Sehenswürdigkeiten der Stadt…